Ich kann dich nicht glücklich machen.

0
208
views

Ich kann meine Tochter nicht glücklich machen, auch wenn ich es sehr genieße, wenn ich merke, dass sie es ist. Die Kompetenz sich glücklich zu machen, hat sie selbst. Sie weiß was ihr gut tut und was sie glücklich macht. Anzunehmen ich könnte sie glücklich machen, ist wie ihr diese Kompetenz zu nehmen. Als ob sie dazu Hilfe braucht.

Viel mehr möchte ich ihr den Raum geben, diese Kompetenz auszuleben, so dass sie in Sicherheit ausprobieren kann was sie glücklich macht. Sie begleiten, beobachten und auch lernen. Denn – das Schöne ist – auch ich habe die Kompetenz mich glücklich zu machen, ganz unabhängig von den äußeren Einflüssen und ganz egal ob andere Menschen mich glücklich machen wollen oder nicht.

Klar sag auch ich hin und wieder, du machst mich glücklich, aber eigentlich meine ich,

das Gefühl das ich habe, wenn du bei mir bist macht mich glücklich.

meine Liebe zu dir macht mich glücklich.

dass ich Annehmen kann, dass du für mich da bist macht mich glücklich.

dass ich mit dir Mitlachen kann, macht mich glücklich.

Kommentar verfassen